SYSTEM|WARNUNG.de

Smartphones - seien Sie vorsichtig!

Aktuell dominieren sogenannte Smartphones den Markt für Mobiltelefone. Doch ein Smartphone ist gleichzeitig mehr und weniger als ein Mobiltelefon. Vorsicht ist angesagt!

Smartphones mögen schick aussehen, modern wirken und man kann auch drauf "herumgrabbeln". Doch unter der Haube sieht es softwaremäßig eher gruselig aus.

Betriebssysteme wie etwa iOS oder Android wirken aus professioneller Sicht eher rückständig, unausgereift und zum Teil gefährlich - speziell wenn es um den Abfluß von persönlichen Daten geht.

So merkt man schnell, daß der Feinschliff an aller Ecken und Kanten fehlt. Die GUI und deren Bedienung ist nicht homogen. Funktionen funktionieren nicht übergreifend bzw. durchgängig. Es fehlen offenbar Richtlinien zur Gestaltung... oder diese werden schlicht ignoriert. Und das teilweise vom Betriebssystemhersteller selbst. Traurig.

Ebenso fällt auf, daß die Hersteller von Smartphones in der Regel nicht aus dem Mobiltelefonbereich kommen. So fehlen Selbstverständlichkeiten wie zum Beispiel Profile. Nach zeitgesteuerten Einstellungsprofilen muß man da gar nicht mehr Ausschau halten.

Auch von Featurephones bekannte Funktionen lassen die Detailtiefe auf Smartphones häufig missen. Beispiel: Frei wählbare Kalendereinträge verschiedener Art mit wählbarer Erinnerungsform (keine, nur visuell, visuell und akustisch) zu wählbaren Zeiten sind Fehlanzeige.

Dazu kommt der gefährliche Hang, daß die Hersteller gern ihre Nutzer kontrollieren und überwachen wollen. Lokal arbeitende Funktionen sind Mangelware. Ein Kalender, der rein lokal ohne Abwanderung der (zum Teil persönlichsten) Daten arbeitet? Wen jemand so etwas findet, darf er oder sie gern Bescheid geben.

Auch ist die Installation von zusätzlicher Software (sogenannten "Apps") oftmals auch nur mit der Gnade und Kontrolle der Hersteller des Betriebssystem möglich, da zum Teil der herstellereigene "Appstore" genutzt werden muß... natürlich mit persönlicher Anmeldung und vollem Überblick des Herstellers über das Nutzungsverhalten des Kunden.

Ein einfacher rein lokaler Austausch der Daten des Telefons/Smartphones mit einem lokal vorhandenen PC? Schwierig, eingeschränkt, teilweise gar nicht möglich. Volle Kontrolle über das Betriebssystem? Nicht vorgesehen. Bedarf erweitertes Wissen und ein Arbeiten in der Grauzone... wenn es nach dem Hersteller geht.

Von daher bleibt als Fazit nur festzuhalten, daß aktuelle Mobiltelefone bzw. Smartphones mindestens im Auslieferungszustand qualitativ minderwertig sind, den Nutzer gängeln, beobachten und ausforschen sowie demnach für Leute mit gesundem Menschenverstand kaum ruhigen Gewissens zu nutzen. Und das zu teilweise extrem hohen Preisen, was das Preis-/Leistungsverhältnis noch viel mehr bis ins Absurde treibt.

Do. 26.01.2017 15:46

Kontakt | Impressum | Datenschutz | © 2016-2019 NFL / Opetus Software GmbH

systemwarnung.de · digitalsklave.de · digitalsklaven.de · faktenfrei.de